Home » Die Rontgenstrahlen ALS Hilfsmittel Fur Die Chemische Forschung by Karl Becker
Die Rontgenstrahlen ALS Hilfsmittel Fur Die Chemische Forschung Karl Becker

Die Rontgenstrahlen ALS Hilfsmittel Fur Die Chemische Forschung

Karl Becker

Published January 1st 1924
ISBN : 9783663003106
Paperback
99 pages
Enter the sum

 About the Book 

Das vorliegende Heft soll die Ergebnisse der Rontgenforschung der letzten 12 Jahre, welche fur chemische Problemstellungen von Bedeutung geworden sind und welche auch die chemische Forschung zu neuen Fragen anregten, zusammenfassen. Bei der Fulle desMoreDas vorliegende Heft soll die Ergebnisse der Rontgenforschung der letzten 12 Jahre, welche fur chemische Problemstellungen von Bedeutung geworden sind und welche auch die chemische Forschung zu neuen Fragen anregten, zusammenfassen. Bei der Fulle des vorliegenden und sich ausserordentlich schnell vermehrenden 1) Materials konnten nur jene Arbeiten berucksichtigt werden, welche das Grenzgebiet der physikalischen Chemie, chemischen Kristallo graphie und Mineralogie beruhren. Arbeiten rein mathematischen oder theoretisch-physikalischen Inhalts mussten weggelassen werden, da diese den Rahmen des Bandchens uberschritten hatten. Deshalb ist in dem Kapitel uber Kristallstruktur und Stereochemie auch nur so viel Kristallographie und analytische Geometrie gebracht worden, als zum Verstandnis der besprochenen Strukturen notwendig erscheint. Auf die mathematische Behandlung der Rontgenogramme und Berechnung der Strukturen konnte natur gemass nicht eingegangen werden. Durch Zitierung der zuge horigen Literatur sind aber die betreffenden Originalarbeiten leicht zu finden. Auch sind die mathematischen Probleme ausfuhrlich in dem vor kurzem erschienenen Buch von Ewald, Kristalle und Rontgenstrahlen ausfuhrlicher erortert. Auf die Behandlung des experimentellen Teiles konnte in diesem Heft aus Platzmangel auch nicht eingegangen werden. Doch erscheint demnachst in dieser Sammlung ein Heft, welches sich ausschliesslich mit der experimentellen Durchfuhrung und der Einrichtung von Labora torien fur Metallrontgenrohrenbetrieb befasst. 1) In den zweI Monaten, welche zwischen Einsendung des Manuskripts und Drucklegung der ersten Korrektur vergingen, erschienen allein zwolf neue Arbeiten, die noch berilcksichtigt werden kon